TinTag neuer Trikotsponsor für ALBA Berlin

Alba Berlin hat heute mit der TinTag GmbH einen neuen Trikot- und Hauptsponsor für die nächsten zwei Saisons vorgestellt. Lange ist es her, dass die Brust von Alba Berlin beworben wurde, auch wenn es sich bei den aktuellen Trikots eher um den Bauch als um die Brust handelt. Der letzte externe Sponsor (in den letzten Jahren gab es eine interne Lösung mit der ALBA Group) war in der Saison 2005/06 der Medienpartner „Berliner Morgenpost“.

Die Geschäftsführer von Alba Berlin und der TinTag GmbH, Marco Baldi und Dominik Schön bei der Präsentation von TinTag als Trikotsponsor von Alba Berlin
Geschäftsführer Marco Baldi (Alba Berlin) und Gesellschafter Christian Gnoth (TinTag GmbH) bei der Präsentation von TinTag als Trikotsponsor

Alba Berlin hat(te?) hohe Ansprüche an einen Trikotsponsor, die Brust sollte nicht „verschleudert“ werden. Nun wird mit TinTag ein Trikotsponsor präsentiert, welcher ein noch junges und relativ unbekanntes Unternehmen ist. Ist das eine Abkehr von den eigenen Ansprüchen oder gar eine „Notlösung“? Die Laufzeit von 2 Jahren spricht eher dagegen. Bei schlechten Konditionen wäre es wohl nur zu einer Verbindung über eine Saison gekommen.

Tin-who?

Motivbeispiel TinTag Getränkedose als Werbeträger
Motivbeispiel TinTag Getränkedose

Wie gesagt, TinTag ist ein junges und relativ unbekanntes Unternehmen. Zudem ist es ein Unternehmen, welches die eigene Web-Präsenz nicht dafür nutzt, auch nur eine einzige Zeile über das eigene Unternehmen, die eigene Unternehmensphilosophie usw. zu schreiben. Das ist doch heutzutage ausgesprochen ungewöhnlich, gerade für ein Unternehmen, welches selbst in der Werbemittel-Branche tätig ist.

Motivbeispiel TinTag Getränkedose
Motivbeispiel TinTag Getränkedose

Zumindest über die verschiedenen  Produkte kann man ein wenig erfahren. TinTag beschäftigt sich im Wesentlichen mit Getränkedosen für Energy Drinks, Bier, Mineralwasser und ähnlichem als Werbeträger. Diese werden individuell  mit kunden-spezifischen Motiven bedruckt und vermarktet. Der Druck kann auch photo-realistisch erfolgen. Geeignet sind diese Werbeträger prinzipiell für jegliche Klientel zur Vermittlung der eigenen Werbebotschaft.  Die Individualität der Dosen bietet dem Werbenden dabei eine hohe Exklusivität und Wertigkeit. Als give away sicher eine clevere und vielversprechende Werbe-Idee.

Die Idee muss aber natürlich zum potenziellen Kunden. An dieser Stelle kommt ALBA Berlin ins Spiel. Die Sportart Basketball wird gemeinhin mit einem positiven Image verbunden, ALBA Berlin ist eine der wenigen und bekanntesten Marken in diesem Umfeld. Im ALBA-Sponsoring-Pool befinden sich viele Unternehmen, für die die Angebote von TinTag relevant sein könnten. Generell erhöht die Verbindung mit ALBA Berlin den Bekanntheitsgrad von TinTag erheblich. Immerhin bekommt man über 2 Stunden intensiven und qualifizierten Kontakt zu einer Vielzahl potenzieller Kunden, teilweise auch überregional via TV.

Für Alba bringt die Zusammenarbeit – natürlich – einen finanziellen Gewinn und mit dem ALBA Berlin energy drink eine exklusive Marketing-Möglichkeit.

Präsentation von TinTag als Trikotsponsor von ALBA Berlin
Präsentation von TinTag als Trikotsponsor von ALBA Berlin

Auf den ersten Blick ist das neue Trikot zunächst einmal nahe am Kulturschock, gerade wenn man über die Jahre die Ästhetik und Reinheit eines werbefreien Trikots gewohnt war. Der TinTag Schriftzug ist recht groß und auch auffällig. Nun ja, der Sinn von Werbung ist nicht unbedingt, sich zu verstecken sondern sich bestmöglich im (Unter-)Bewusstsein einzuprägen. Gewöhnungsbedürftig ist es trotzdem. Aber wenn man die Spieler erst mal einige Male in den neuen Trikots gesehen hat, wird man sich schon daran gewöhnen.

Am Ende ist nicht wichtig, was auf dem Trikot drauf steht sondern was (wer) da drin steckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.