Schlagwort-Archive: Thomas Päch

Sommer Spezial: Gesprächsserie mit ALBA Berlins Sportdirektor Himar Ojeda, Teil 1

Zum Ende der Offseason und zu Beginn der heißen Phase der Vorbereitung auf die neue Saison, haben wir uns einer guten Tradition folgend mit ALBA Berlins Sportdirektor Himar Ojeda (45) getroffen. Der Spanier, der auf eine langjährige Karriere als Coach, Sportdirektor, Spieleragent und Direkt für internationales Scouting des NBA-Teams Atlanta Hawks zurückblicken kann, lenkt seit Mitte 2016 die Geschicke des Berliner Basketballvereins entscheidend mit und kann kompetent Auskunft zu vielen Fragen geben, gerade auch über das aktuelle Tagesgeschäft hinaus. Deshalb war es wieder ein Vergnügen, lange mit ihm über ALBA Berlin in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, nationale und internationale Tendenzen im Basketball oder auch das konzeptionell wichtige Thema der Entwicklung von Nachwuchsspielern zu diskutieren.

Im ersten Teil soll es um Persönliches, den Sommer und die neuen Verpflichtungen sowie den Sinn der Teilnahme an der NBA Summerleague gehen. Sommer Spezial: Gesprächsserie mit ALBA Berlins Sportdirektor Himar Ojeda, Teil 1 weiterlesen

Im Gespräch mit Himar Ojeda (pt 3) … über Zukünftiges

men at work: Ojeda und Baldi in der MBA
men at work: Ojeda und Baldi in der MBA

Im ersten Teil unserer Interview-Reihe mit Alba Berlins Sportdirektor Himar Ojeda haben wir ihn noch etwas näher vorgestellt, es ging um Persönliches. Im zweiten Teil haben wir uns dann mit der Aufarbeitung der abgelaufenen Saison – Vergangenes – beschäftigt. In einer logischen chronologischen Abfolge soll nun im dritten Teil um Zukünftiges gehen, also die bevorstehende lange Offseason mit wichtigen Entscheidungen und um eine kommende Saison, in der der Trendpfeil wieder nach oben zeigen soll.

Im Gespräch mit Himar Ojeda (pt 3) … über Zukünftiges weiterlesen

Weiter mit Headcoach Päch? Pro und Contra

Ins kalte Wasser geworfen: Thomas Päch
Ins kalte Wasser geworfen: Thomas Päch

Die Saison von Alba Berlin ist seit ein paar Tagen vorbei, das Team hat sich in den Playoffs teuer, jedoch in der Endkonsequenz nicht erfolgreich verkauft. Nach der dritten Niederlage im vierten Spiel im Viertelfinale der Playoffs gegen den FC Bayern München Basketball ist die Saison für die Berliner Geschichte. Aber, wie sagt man so schön: Nach der Saison ist vor der Saison! Seit Mittwoch laufen die Vorbereitungen für die nächste Saison auf Hochtouren und die allererste und wichtigste strategische Frage ist die nach dem neuen -oder altem? – Head Coach. Thomas Päch, den wir vor zwei Jahren nahezu mit hellseherischen Fähigkeiten mit der Überschrift „Rochade an der Bande, mit Päch in die Zukunft“ eingehend vorgestellt hatten, hat in den Playoffs begeistert. Da kann man sich kontrovers fragen, ob er schon bereit ist, den Job des Headcoachs bei Alba Berlin zu übernehmen. Auch wir haben uns diese Frage gestellt …  Weiter mit Headcoach Päch? Pro und Contra weiterlesen

Von Pessimisten, Optimisten und den anderen …

Wunden lecken nach dem Blowout in München
Wunden lecken nach dem Blowout in München

Eine Saison, die für die Basketballer von Alba Berlin deutlich mehr Tiefen als Höhen brachte, neigt sich dem Ende zu und biegt auf die Zielgerade ein, manche meinen „Gottseidank“, aber „it’s not over ‚til the fat lady sings“! Noch sind – mindestens – zwei Spiele gegen den FC Bayern München Basketball zu spielen. Zeit für eine Analyse und einen Rückblick auf diese turbulente Saison wird sich im langen Sommer noch finden, der Respekt vor den Spielern, von denen viele erwarten, dass sie sich „den Arsch aufreissen“ – bildlich betrachtet eine äußerst unschöne Vorstellung, die auch den Basketball nicht besser macht – gebietet es, damit noch zu warten.  Von Pessimisten, Optimisten und den anderen … weiterlesen

Abgenabelt: TBB Trier 2013/14

Teamfoto TBB Trier; Quelle: (c) BEKO BBL / Foto: Helmut Thewalt
Teamfoto TBB Trier; Quelle: (c) BEKO BBL / Foto: Helmut Thewalt

Abgenabelt: TBB Trier 2013/14 weiterlesen