Schlagwort-Archive: FC Bayern München Basketball

Spiel verloren, Herzen gewonnen

Knapp am Titel vorbei; Blech statt Gold für Alba Berlin
Knapp am Titel vorbei; Blech statt Gold für Alba Berlin

Alba Berlin hat am Wochenende das Pokalfinale gegen den FC Bayern München Basketball knapp verloren und steht mit leeren Händen da, so die schnöden Fakten. Nicht ganz mit leeren Händen. Gewonnen wurde etwas, was sich nicht in Punkten und Titeln bemessen lässt. Sympathie. Wer vorher noch nicht Fan dieses Teams war, wurde es durch eine mitreißende Leistung und Attribute wie Spielfreude, Leidenschaft, Einsatz und Wille.

Spiel verloren, Herzen gewonnen weiterlesen

if_than_else – Szenario für Alba vor dem letzten Spieltag im Eurocup

Furioser Start in den Eurocup, aber zuletzt 3 Niederlagen in Folge
Furioser Start in den Eurocup, aber zuletzt 3 Niederlagen in Folge

Als nach dem sechsten von zehn Spieltagen Alba Berlin mit fünf Siegen und nur einer Niederlage gegen den Top-Favoriten Lokomotive Kuban Krasnodar souverän durch den Eurocup gecruist war, herrscht eitel Sonnenschein an der Spree. Das Weiterkommen war zeitig gesichert und Platz 2 in der Gruppe galt auch als sicher. Zu zeitig, zu sicher? Nach einer 21-Punkte-Klatsche in Vilinius, die den Berlinern nicht den Hauch einer Chance liessen, droht nun sogar der Absturz auf Platz 4. if_than_else – Szenario für Alba vor dem letzten Spieltag im Eurocup weiterlesen

Attraktive Gegner für Alba Berlin im Eurocup 2017/18

 

Es gibt Tage, da lief es schon mal schlechter für Alba Berlin, als am 14. Juni 2017. Nach der viel beachteten Verpflichtung eines der erfolgreichsten und renommiertesten Trainers im europäischen Basketball, Alejandro „Aíto“ Garcia Reneses – zu diesem Thema hier unser ausführliches Interview mit Sportdirektor Himar Ojeda über den neuen Coach – folgte am Nachmittag gleich noch eine weitere sehr positive Nachricht: Alba Berlin wird in der Saison 2017/18 eines von 24 Teams sein, die am nach der Euroleague zweithöchsten europäischen Wettbewerb, dem Eurocup, teilnehmen.

In mehrerer Hinsicht ist das eine gute Nachricht. Zum Einen macht die Teilnahme am Eurocup den Berliner Traditionsverein attraktiv für Spieler, die sich auf der europäischen Bühne zeigen wollen. Zum anderen bietet es den Berliner Fans einen hochkarätig besetzten Wettbewerb, der starke und namhafte Gegner in die deutsche Hauptstadt bringt. Und das mit einer bei nur 24 Teilnehmern sehr hohen qualitativen Dichte. Attraktive Gegner für Alba Berlin im Eurocup 2017/18 weiterlesen

Von Pessimisten, Optimisten und den anderen …

Wunden lecken nach dem Blowout in München
Wunden lecken nach dem Blowout in München

Eine Saison, die für die Basketballer von Alba Berlin deutlich mehr Tiefen als Höhen brachte, neigt sich dem Ende zu und biegt auf die Zielgerade ein, manche meinen „Gottseidank“, aber „it’s not over ‚til the fat lady sings“! Noch sind – mindestens – zwei Spiele gegen den FC Bayern München Basketball zu spielen. Zeit für eine Analyse und einen Rückblick auf diese turbulente Saison wird sich im langen Sommer noch finden, der Respekt vor den Spielern, von denen viele erwarten, dass sie sich „den Arsch aufreissen“ – bildlich betrachtet eine äußerst unschöne Vorstellung, die auch den Basketball nicht besser macht – gebietet es, damit noch zu warten.  Von Pessimisten, Optimisten und den anderen … weiterlesen

Think Big! – Talent unter Albas Körben

Bogdan Radosavljevic - Talent unter Albas Körben
Bogdan Radosavljevic – Talent unter Albas Körben

Alba Berlin hat für die nächsten drei Jahre das deutsche Center-Talent Bogdan Radosavljevic (22) verpflichtet. Das Mitglied der A2-Nationalmannschaft, das auch zum erweiterten Kader des A-Teams gehört, spielte in den letzten drei Jahren für den Bundesligisten Walter Tigers Tübingen, im letzten Jahr in der starting five und erzielte dabei durchschnittlich 9,4 Punkte und 4,4 Rebounds. Im Nachwuchsbereich gehörte Alba Berlins Neuzugang zu den dominierenden Spielern und durchlief auch die U-Nationalmannschaften. Albas neuer headcoach Ahmed Caki attestiert dem jungen Center „Einsatzbereitschaft, Spielfreude und ein großes Potenzial„, Radosavljevic selbst verrät, dass „bei Alba zu spielen, schon immer mein Wunsch“ war. Ach! Das war ja noch nie bei einem Spieler anders … Der neue Alba-Spieler hat eine interessante Vita und trotz jungen Alters schon einige Meriten, die wir euch vorstellen möchten. Think Big! – Talent unter Albas Körben weiterlesen

Sasa Obradovic, 4 Jahre „mit Leib und Seele“ – Das große Abschieds-Interview, pt II

Sasa Obradovic im Gespräch mit Alba-inside
Sasa Obradovic im Gespräch mit Alba-inside

Über vier Jahre leitete Saša Obradović als head coach von der Seitenlinie die Geschicke von Alba Berlin. In dieser Zeit gelangen ihm die zweitmeisten Siege aller bisherigen Alba-Trainer und es gab einige highlights wie drei Pokalsiege in vier Jahren, eine Vizemeisterschaft und großartige Auftritte auf europäischem Parkett inklusive des Viertelfinales im Eurocup und der historische und bis jetzt unerreichte Platz 5 in den Top16 der Euroleague. Als Spieler galt er als einer der besten Aufbauspieler der Welt zu seiner aktiven Zeit, wurde Welt- und mehrfach Europameister sowie Vize-Olympiasieger und hat mit Alba den Korac-Cup gewonnen. Als Coach, wurde er Meister in Deutschland und der Ukraine sowie mehrfach Pokalsieger in Deutschland. Zudem wurde er zum BBL Coach of the Year und drittbesten Coach der Euroleague gewählt. Neben all diesen Meriten hat er aber vor allem dem Team von Alba Berlin eine neue Identität und ein klares Profil gegeben. „Mit Leib und Seele“ war für Obradovic kein Marketingslogan, er hat das einfach an der Seitenlinie und abseits davon gelebt.

Nun endet diese Ära, die vor vier Jahren mit dem Trainingslager in Krajnska Gora begann. Dort waren wir mit die ersten, die ausführlich mit ihm sprachen, nun sind wir wohl die letzten, die kurz vor seinem Urlaub noch mal zurück schauen auf vier ereignisreiche Jahre, Bilanz ziehen, aber auch ein wenig den Menschen hinter dem Trainer kennen lernen. Berlin, Charlottenburg, Olivaer Platz, „home court“ für Sasa. Ein Serbe, ein Italiener, ein Deutscher, Ingwer-Tee, Apfelschorle, Kaffee … und auf geht’s … Sasa Obradovic, 4 Jahre „mit Leib und Seele“ – Das große Abschieds-Interview, pt II weiterlesen

Glanzlos zum deutlichen Sieg: Alba schlägt die Bayern

ÌAlba hat das Prestige-Duell gegen den FC Bayern München deutlich mit 90-74 gewonnen. In einer Partie mit eher durchschnittlichem Niveau lag das Heimteam das komplette Spiel über komfortabel in Führung und baute den Vorsprung im letzten Viertel noch einmal deutlich aus. Alba bleibt mit dem Sieg in der Basketball-Bundesliga ungeschlagener Tabellenführer, während die Bayern wettbewerbsübergreifend ihre vierte Niederlage in Serie kassierten. Topscorer der Berliner wurden vor 14.052 Zuschauern Jordan Taylor und Elmedin Kikanovic (je 16 Punkte).20151115_190129 Glanzlos zum deutlichen Sieg: Alba schlägt die Bayern weiterlesen

Matchball Alba! 101-88 Sieg im dritten Halbfinale

Beinahe hatte Reggie Redding den Ball verloren. Gerade hat Alba den Tip-Off gewonnen, der US-Amerikaner rutschte aus und landete mitsamt des Spielgeräts auf dem Boden, zwei Bayern Spieler machten sich schon bereit, sich auf den Boden zu werfen. Erstaunlicherweise gelang es Redding, den Ball nicht nur weiter zu dribbeln, er ließ sogar noch die Verteidiger stehen und setzte Jamel McLean in Szene, der krachend per Dunking vollendete. Die ersten Alba-Punkte im dritten Halbfinale und eine richtungsweisende Szene für diesen emotionalen Nachmittag, bei dem für Berlin der immens wichtige 101-88 Sieg heraussprang.

Freistossmauer? :-D
Freistossmauer? 😀

Matchball Alba! 101-88 Sieg im dritten Halbfinale weiterlesen

NBBL Top4, Finale: Eintracht Frankfurt – FC Bayern München Basketball

Die Spielkooperation Eintracht Frankfurt / Fraport Skyliners musste im Halbfinale durch zwei harte Verlängerungen, um sich gegen den Gastgeber Phoenix Hagen Juniors durchzusetzen. Bayern München qualifizierte sich alles in allem souverän gegen Alba Berlin, konnte einen großen Vorsprung nach dem ersten Viertel sicher über die Zeit bringen. Da stellte sich natürlich die Frage nach den Kräften der Frankfurter.

Von Kräfteverschleiß war bei den jungen Frankfurtern zunächst nichts zu spüren. Diese begannen wie die Feuerwehr und waren – anders als Alba Berlin am Tag zuvor – sehr gut auf die aggressive Verteidigung der Münchner vorbereitet. Nicht nur das, die Hessen konnten ebenfalls mit zwingenden Offensivaktionen überzeugen, was für eine deutliche 17-8 Führung nach dem ersten Viertel reichte.

Fra-muc-1

NBBL Top4, Finale: Eintracht Frankfurt – FC Bayern München Basketball weiterlesen

JBBL/NBBL-Top4 – recap NBBL, Halbfinals

Als die NBBL Basketball GmbH die Vergabe des Top4, also das Aufeinandertreffen der jeweils vier besten Teams im Bereich U16 (JBBL) und U19 (NBBL) bekannt gab, war die spontane Reaktion „Was? Schon wieder?“, denn bereits vor vier Jahren machte das Turnier in Westfalen Station. Allerdings haben sich gleich in beiden Altersklassen die Teams von Phoenix Hagen für die Endrunde qualifiziert und vor vier Jahren hatte Hagen bereits bewiesen, dass sie solch ein Turnier ausrichten können, also alles richtig gemacht.

JBBL-NBBL-Top4

JBBL/NBBL-Top4 – recap NBBL, Halbfinals weiterlesen