Der Albatros fliegt unter dem Radar

Wo bleibt die Konstanz? Nicht nur über mehrere Spiele betrachtet, sondern selbst innerhalb eines Spieles kann man sich als Alba-Fan oft genug die Haare raufen. Nach dem schwachen Start in das neue Jahr, machte der Sieg gegen Bonn aber auch die Niederlage gegen Krasnodar und in Vilnius Hoffnung auf spielerische Besserung. Doch nur eine Woche später fühlt man sich wieder zurück an die Startlinie versetzt: die durchwachsene Leistung gegen Trier und das endgültige Ausscheiden im Eurocup durch die gestrige Heimniederlage fühlen sich einfach nicht gut an.

Der Albatros fliegt unter dem Radar weiterlesen

ALBA Berlin und Bryce Taylor, das passt !

Wenn in der o2-World das Licht gedimmt wird und der Hallensprecher Albas Nummer 44, Bryce Taylor ankündigt wird es so laut, wie bei keinem anderen Spieler der Berliner. Der in Encino, Kalifornien geborene Guard hat sich innerhalb von nur einem Jahr mit seiner engagierten Art auf- und abseits des Spielfelds in die Herzen der Berliner Fans gespielt. Er ist der unbestrittene Publikumsliebling der Alba Fans.

ALBA Berlin und Bryce Taylor, das passt ! weiterlesen

ALBA muss vermutlich ohne Idbihi in der Oberfrankenhalle bestehen

Dem ungemütlichem Wetter zum Trotz haben wir uns zum Training der Albatrosse aufgemacht und durften den Ausführungen von Gordon Herbert lauschen und uns mit Publikumsliebling Bryce Taylor und Routinier Sven Schultze unterhalten.

Photo: Benjamin Moser

ALBA muss vermutlich ohne Idbihi in der Oberfrankenhalle bestehen weiterlesen

Krise? Quo Vadis Alba ?

Alba-Fan zu sein war in der Vergangenheit keine leichte Angelegenheit. Ein emotionales Wechselbad der Gefühle könnte man das abgelaufene Jahr 2011 nennen. Selbst ein neuer Trainer und Kader zur neuen Saison konnten dies nicht ändern. Nach einem schlechten Saisonstart und einer imposanten Siegesserie ab Oktober schenkte die Mannschaft sich selbst und den Fans vor Weihnachten die Tabellenführung. Ein wunderbares Gefühl und es machte auch richtig Spaß der Einheit, die auf dem Feld stand, zuzugucken. Doch nur zwei Wochen später hat sich das Blatt schon wieder gewendet: Nach drei ärgerliche Niederlagen befindet man sich urplötzlich nur noch auf Platz vier und hat Tabellenführer Bamberg aus den Augen verloren. Was ist passiert? Krise? Quo Vadis Alba ? weiterlesen

Im Gespräch mit Thomas Pletzinger. Über sein aktuelles Buch … und vieles mehr.

Thomas Pletzinger

Mittdreissiger, sportlich, federnder Gang, leger gekleidet, Ultra-Kurzhaar-Frisur, relativ groß gewachsen, durchschnittlich groß für einen Basketballer, den Ex-Basketballer nimmt man ihm ab. Kleine, dunkle Augen, flink die Umgebung scannend, immer auf der Suche nach einem interessanten Motiv, nach einer Situation, die es wert ist, über sie zu berichten, heute, morgen oder irgendwann. Den Schriftsteller, Berichterstatter nimmt man ihm ebenso ab, wie den Ex-Sportler. Wenn er spricht, verrät das langgezogene „i“ dort wo ein kurzes hingehört ganz dezent die Herkunft. Er konstruiert nicht, spricht authentisch. Niemand, der kokettiert, wohltuend gerade, völlig uneitel. Er spricht relativ schnell und leise, man muss sich bemühen, um ihn zu verstehen. Aber es lohnt sich, denn er hat was zu sagen: Über alte und neue Heimat, über sich und andere, Vergangenheit und Gegenwart, natürlich über sein aktuelles Buch „Gentlemen, wir leben am Abgrund“ (aktuell Platz 1 bei amazon in der Kategorie Sportbiographien), die Arbeit daran und noch viel mehr… Wir reden mit Thomas Pletzinger. Im Gespräch mit Thomas Pletzinger. Über sein aktuelles Buch … und vieles mehr. weiterlesen

Jahresabschluss

Ein turbulentes und verrücktes Jahr neigt sich dem Ende zu: drei verschiedene Trainer, eine verlorene Finalserie, Spieler kamen und gingen, Siegesserien, Niederlagenserien, Tränen, Stolz. Es war einfach alles dabei. Da kommt nun zum Abschluss ausgerechnet der ewige Rivale aus dem Westen zu uns in die Heimat! Jahresabschluss weiterlesen

Geschenke oder Rute?

Wer erinnert sich an den 26. Dezember 2009?  Göttingen, damals die Überraschungsmannschaft der Saison, kam mit einigen Siegen in Serien und einer Menge Selbstbewusstsein in die Hauptstadt. Alba dagegen hatte gerade acht Spiele in Serie in der Bundesliga gewonnen und überzeugte nicht nur National, sondern auch in den Internationalen Spielen. Es war also angerichtet. Der Ausgang des Spiels…nun den lassen wir mal lieber weg. Geschenke oder Rute? weiterlesen

Das Sorgenkind

Eines kann der Berliner immer noch am besten: meckern! Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass trotzt der aktuellen Siegesserie die Alba-Fans nun wieder über ein Thema diskutieren, welches im Verlauf der letzten zwei Jahre stets aktuell war: Lucca Staiger. Vor knapp zwei Jahren verließ der 23-Jährige in einer Nacht-und-Nebel Aktion sein College Iowa State und unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011/2012. Nachdem Staiger in seiner ersten (halben) Saison so gut wie nie zum Zuge kam, war die Besorgnis noch nicht so groß: niemand erwartete, dass ein so junger Spieler sich mitten in der Saison entscheidende Spielanteile verschaffen könnte, insbesondere nicht in einem Team, dessen Hierarchie klar strukturiert war und um die Eurocup-Krone kämpfte. Staiger war eine Verpflichtung für die Zukunft und hatte im Vorjahr bei der Europameisterschaft in Polen angedeutet, welches Potenzial und Talent er besitzt. Erst in den zukünftigen Spielzeiten sollte der Youngster sich fest in die Rotation spielen…so zumindest schien der Plan zu lauten.

Das Sorgenkind weiterlesen

Der Funke springt über ; Alba Berlin bezwingt Bamberg

Alba/Bamberg - Photo: Benjamin Moser
Alba/Bamberg – Photo: Benjamin Moser

Alba Berlin besiegt die Brose Baskets Bamberg in der ausverkauften O2-World mit 87:81 in einem Thriller, der dem Klassiker des Deutschen Basketballs in allen Belangen würdig war. Top-Scorer in der erwartet hitzigen Begegnung war Alba’s Derrick Allen mit 20 Punkten. Ausschlaggebend für Albas Sieg war letztendlich die in der zweiten Halbzeit gezeigte Mannschaftsleistung und der unbedingte Wille das Spiel nach 30 Minuten Rückstand doch noch zu gewinnen. Der Funke springt über ; Alba Berlin bezwingt Bamberg weiterlesen

Alles zum Kultclub von der Spree, 8-fachen Deutschen Meister, Rekordpokalsieger und Korac Cup Gewinner 1995