Derby!

Was der Profi-Mannschaft von Alba verwehrt bleibt, können die Jungs der zweiten Mannschaft jede Saison mehrfach erleben: ein echtes Lokalderby!

Morgen kommt es in der Max-Schmeling-Halle-A zum Aufeinandertreffen mit dem RSV Eintracht Stahnsdorf. Der aktuell Tabellenachte der ProB ist mit dem Ziel „Aufstieg“ in die Saison gestartet. Durch den verletzungsbedingten Ausfall des Starting-Centers Michael Haucke und aufgrund des niedrigen Durchschnittsalters des Teams verlief der Saisonstart eher holprig.Nach dem Auftaktsieg gegen die Schwelmer Baskets folgten Niederlagen gegen Wölfenbüttel und Braunschweig. Schien das Team aus Stahnsdorf mit einem knappen Sieg gegen die Hertener Löwen und einem souveränen Erfolg im Brandenburg Derby gegen Bernau zurück auf dem Weg in die Erfolgsspur, folgte am vergangenen Dienstag eine ernüchternde Klatsche gegen Dorsten.

Zahlreiche Berliner konnten sich vor knapp zwei Monaten beim Testspiel der Alba-Profis  in Oranienburg ein Bild  über den Gegner machen: die Tragenden Säulen im Spiel der RSV Eintracht sind die beiden US-Amerikaner Kellen Williams (27) und Brenton Butler (24). Dazu kommen noch die bei Berliner-Fans bekannten ex-Albatrosse Thomas Schoeps (22) und Yannick Evans (25). Das Team aus Stahnsdorf hat seine Stärken im geordneten Setplay in der Offensive. Die Rotation im Team wurde aber aufgrund der Verletzung von Haucke durcheinandergewirbelt und bereitet dem Headcoach Vladimir Patuschenko Probleme, da nun die Centerposition etwas dünn besetzt ist.

Für Alba gilt es weiterhin Punkte zu sammeln um sich frühzeitig von den Abstiegspositionen zu entfernen. Da käme ein Sieg gegen die Ambitionierten aber formschwachen Stahnsdorfer genau richtig. Vor allem weil im Rückspiel Michael Haucke wieder an Bord sein könnte und dadurch ein Lucky Punch noch unwahrscheinlicher wird.

Besonders für Experten des Berliner Basketballs ist diese Partie interessant, da zahlreiche Akteure in Diensten der Stahnsdorfer aus den Berliner Talentschmieden kommen.

Aus Fantechnischer Sicht werden bestimmt so einige Brandenburger anreisen, für Stimmung ist also gesorgt (da auch morgen wieder einige Jungs von Block 212 anwesend sein werden)

Alba Berlin 2- RSV Eintracht Stahnsdorf

22.10.2011, 15:00 Uhr- Max-Schmeling-Halle-A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.