Archiv der Kategorie: Saison 2017/2018

Eurocup-Auftakt ohne viel Druck

Viel Arbeit kommt auf Dennis Clifford (hier gegen die Rockets) auf Gran Canaria zu, um gegen deren bärenstarken Frontcourt bestehen zu können.
Viel Arbeit kommt auf Dennis Clifford (hier gegen die Rockets) auf Gran Canaria zu, um gegen deren bärenstarken Frontcourt bestehen zu können.

Wenn Alba Berlin am zweiten Tag des neuen Jahres 2018 zu nachtschlafener Zeit (Sprungball: 21:00 Uhr!) zum ersten Spiel der Zwischenrunde im Eurocup bei Herbalife Gran Canaria antritt, können sie mit wenig Druck dort auflaufen. In der 11.500 Zuschauer fassenden Gran Canaria Arena in der Kanaren Hauptstadt Las Palmas – deutlich dichter am Äquator als an Europa gelegen – sind die Hausherren klarer Favorit. Während sich die Berliner weiterhin mit Verletzungen herum plagen, Spencer Butterfield und Bogdan Radosavljevic werden weiterhin fehlen, haben sich die Spanier nochmals verstärkt. Eurocup-Auftakt ohne viel Druck weiterlesen

Mit Sieg zum Jahresabschluß ins Neue Jahr

Etwa 40 Stunden nach dem Sieg im Eurocup gegen Bilbao musste Alba Berlin bereits erneut antreten. Gegen die Basketball Löwen Braunschweig gelang zum Abschluß des Kalenderjahrs ein 88-81 Sieg. Alle zehn eingesetzten Spieler punkteten, am besten Marius Grigonis und Peyton Siva mit jeweils 15 Punkten. Der überragende Spieler stand mit Scott Eatherton jedoch auf Seiten der Gäste, der 22 Punkte erzielte und dazu noch 12 Rebounds sammelte. Mit Sieg zum Jahresabschluß ins Neue Jahr weiterlesen

Sieg zum Abschluß der ersten Runde des Eurocups

Topscorer für Alba Berlin: Akeem Vargas (18 Punkte)
Topscorer für Alba Berlin: Akeem Vargas (18 Punkte)

Zum Abschluß der ersten Runde des Eurocups fand Alba Berlin mit einem überzeugenden 86-68 Sieg nach drei vorangegangenen Niederlagen wieder zurück in die Erfolgsspur. Die Berliner, die von der ersten bis zur letzten Minute in Führung lagen, waren bereits vorab für die zweite Runde im Eurocup qualifiziert und auch der dritte Platz war vorab schon zementiert, der Gegner aus dem Baskenland hatte bereits vorher die Qualifikation für die nächste Runde verpasst. Sieg zum Abschluß der ersten Runde des Eurocups weiterlesen

if_than_else – Szenario für Alba vor dem letzten Spieltag im Eurocup

Furioser Start in den Eurocup, aber zuletzt 3 Niederlagen in Folge
Furioser Start in den Eurocup, aber zuletzt 3 Niederlagen in Folge

Als nach dem sechsten von zehn Spieltagen Alba Berlin mit fünf Siegen und nur einer Niederlage gegen den Top-Favoriten Lokomotive Kuban Krasnodar souverän durch den Eurocup gecruist war, herrscht eitel Sonnenschein an der Spree. Das Weiterkommen war zeitig gesichert und Platz 2 in der Gruppe galt auch als sicher. Zu zeitig, zu sicher? Nach einer 21-Punkte-Klatsche in Vilinius, die den Berlinern nicht den Hauch einer Chance liessen, droht nun sogar der Absturz auf Platz 4. if_than_else – Szenario für Alba vor dem letzten Spieltag im Eurocup weiterlesen

Heimsieg für Alba Berlin dank bärenstarkem Siva

Am vierten Spieltag des Eurocups konnte sich Alba Berlin gegen das litauische Spitzenteam Lietuvos Rytas Vilnius einen hart erkämpften 93-85 Heimsieg erkämpfen. In einer lange ausgeglichenen Partie hatten die Gastgeber in den letzten Minuten mehr zuzusetzen und sich einen insgesamt verdienten Sieg sichern. Alba Berlin hatte in Spielmacher Peyton Siva den alles überragenden Akteur auf dem Feld, der 26 Punkte erzielte, 9 erfolgreiche Vorlagen zu Korberfolgen spielte, 4 Rebounds sicherte und drei Mal einem Gegenspieler den Ball aus den Händen spitzelte. Forward Luke Sikma trug mit einem double double (10 Punkte, 10 Rebounds) ebenfalls entscheidend zum Teamerfolg bei. Die Gäste hatten in dem erst 20 Jahre alten Martynas Echodas (16 Punkte, 9 Rebounds) ihren stärksten Spieler.

Heimsieg für Alba Berlin dank bärenstarkem Siva weiterlesen

Schwergewichtskampf mit Sieg durch k.o.

lang ersehnt, lang drauf gewartet: Alba Berlin gewinnt seit 2009 mal wieder ein Spiel der Basketball-Bundesliga in Bamberg Foto: (c) albaberlin.de
lang ersehnt, lang drauf gewartet: Alba Berlin gewinnt seit 2009 mal wieder ein Spiel der Basketball-Bundesliga in Bamberg
Foto: (c) albaberlin.de

Am 7. Spieltag der Basketball-Bundesliga hat Alba Berlin in einer kampfbetonten Partie den Serienmeister der letzten Jahre, Brose Bamberg, mit 75-77 niedergerungen. In einer spielerisch nicht besonders hochwertigen Partie, die eher von der Spannung lebte, konnte das Gästeteam die Partie mit einem 23-13 gewonnenen Schlussviertel das Spiel, in dem es fast durchgehend zurück lag, noch drehen und knapp gewinnen. Die Berliner hatten in Spencer Butterfield und Luke Sikma ihre besten Punktesammler (je 13), Sikma rundete seine starke Gesamtleistung noch mit 9 Rebounds, 4 assists, 3 steals sowie einem Effektivitätswert von 24 ab. Die Gastgeber hatten im erst vor wenigen Tagen verpflichteten NBA-Veteranen Dorell Wright (549 NBA-Spiele zwischen 2004 und 2015) ihren besten scorer (18 Punkte). Schwergewichtskampf mit Sieg durch k.o. weiterlesen

Fotos, Fotos, Fotos … Alba Berlin vs Oettinger Rockets

Am 6. Spieltag der easycredit Basketball Bundesliga gelang Alba Berlin in der heimischen Mercedes Benz Arena gegen die Oettinger Rockets aus Thüringen der 5. Erfolg in Folge und mit 95-65 ein überzeugender Sieg, der aber erst in der zweiten Halbzeit eingefahren wurde. Zum sechsten Mal in sieben Spielen ließen die Berliner weniger als 70 Gegenpunkte zu (mehr gelangen nur dem MBC). Den Gästen überlegen war das Berliner Center-Duo; Dennis Clifford war mit 19 Punkten Topscorer der Gastgeber und sein Back up Bogdan Radosavljevic kam in weniger als zwölf Minuten auf beachtliche 15 Punkte. Beide leisteten sich dabei nur einen bzw. zwei Fehlwürfe aus dem Feld und verwandelten kombiniert 10 von 11 Freiwürfen. Überragend auch 24 Assists, überhaupt nur drei Akteure spielten keinen erfolgreichen Pass für einen Korberfolg.

Wir haben für euch jede Menge Fotos von dieser Partie und einigen Highlight Aktionen wie z.B. dem schönen Block von Dennis Clifford.

Auftakt nach Maß, Alba Berlin gewinnt in Ulm

Matchwinner für Alba Berlin im ersten Saisonspiel bei Ratiopharm Ulm Foto: (c) Alba Berlin
Matchwinner für Alba Berlin im ersten Saisonspiel bei Ratiopharm Ulm
Foto: (c) Alba Berlin

Alba Berlin ist mit einem 72-68 Auswärtssieg bei Ratiopharm Ulm erfolgreich in die neue Saison der Basketball-Bundesliga gestartet. Nach einer holprigen Saisonvorbereitung mit Verletzungen und fehlenden Spielern (wir betrachteten die Saisonvorbereitung mit einer Mischung aus Skepsis und Hoffnung) kam dieser Erfolg beim Sieger der Hauptrunde der vergangenen Saison überraschend, war aber durchaus verdient. Stärkster Berliner war dabei der litauische Nationalspieler Marius Grigonis (23), der 20 Punkte bei nur einem einzigen Fehlwurf erzielte. Forward Luke Sikma verpasste mit 9 Punkten und 10 Rebounds nur knapp ein double-double. Auftakt nach Maß, Alba Berlin gewinnt in Ulm weiterlesen

Erfahrung satt und Jugend forscht: Start in die neue Saison

Das lange Warten hat ein Ende, Alba startet an diesem Samsatag mit einem Auswärtsspiel in Ulm in die neue Saison. Wieder müssen sich die Fans an neue Gesichter gewöhnen. Die Kombination aus Trainer-Legende und dem jüngsten Kader der Vereinsgeschichte ist sicherlich spannend, wichtig ist allerdings auf dem Platz. Was ist im Sommer passiert? Erfahrung satt und Jugend forscht: Start in die neue Saison weiterlesen

Multikulti im Untergrund

Es ist zu einer schönen Tradition, dass die Alba Group AG und das Alba Berlin Basketballteam zum Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison zwei Welten zusammenbringt. Auf der einen Seite die Mitarbeiter des Recyclingunternehmens, die einmal hautnah den „Stars“ gegenüberstehen, auf der anderen Seite das Team des Berliner Basketballvereins. Diese sollen auch einmal hautnah erleben, womit das Unternehmen, das nicht unwesentlich zum Etat der Basketballer beiträgt, sein Geld verdient und einmal sehen, woran die Menschen hinter dem Namen ALBA arbeiten.   Multikulti im Untergrund weiterlesen