Archiv der Kategorie: Saison 2015/2016

Albatrosse im Anflug auf den rosa Tigerkäfig

Buddies @ school, (c) Foto: Alba Berlin
Buddies @ NBA D-League (c) Foto: Alba Berlin

Am 26. Spieltag der Basketball-Bundesliga, Sonntag, 13. März 17 Uhr, tritt das Team von Alba Berlin bei den Walter Tigers aus Tübingen an.

Eigentlich ist das eine Partie, die von den Vorzeichen her sehr klar sein sollte, trotzdem aber eine gewisse Brisanz in sich birgt. Zudem tut sich Alba in der rosa Halle, vulgo Paul-Horn-Arena, traditionell recht schwer. Beide Teams finden sich auf Tabellenplätzen wieder, wo sie sich selbst nicht so gerne sehen und unbedingt wieder weg wollen. Albatrosse im Anflug auf den rosa Tigerkäfig weiterlesen

Erst gestottert, dann geschnurrt … der Alba-Motor!

Alba Berlin gewinnt deutlich mit 84-66 gegen die BG Göttingen und feiert das 10jährige Jubiläum des eigenen Jugendprogramms.

Am 25. Spieltag der Basketball-Bundesliga empfing Alba Berlin am 05.03.2016 den Tabellen-15. aus Göttingen und gewann nach einem holprigen Start am Ende noch deutlich mit 84-66 (Halbzeit 42-40). Beim ersten Bundesliga-Heimsieg im Kalenderjahr 2016 hatten die Gastgeber in Center Elmedin Kikanovic (20 Punkte) sowie den us-amerikanischen Guards Jordan Taylor (16) und Will Cherry (14) die stärksten Protagonisten. Der erst 21jährige Neuzugang Brandon Ashley hatte mit 8 Punkten und 11 Rebounds einen gelungenen Einstand. Unter den knapp 11.000 Zuschauern, die dem am Ende ungefährdeten Sieg beiwohnten, befanden sich viele Spieler und Verantwortliche der Alba-Jugend, die das Spiel nutzten, um das 10jährige Jubliäum des Berliner Nachwuchsprogramms zu feiern.

Gelungener Einstand für Neuzugang Brandon Ashley
Gelungener Einstand für Neuzugang Brandon Ashley

Erst gestottert, dann geschnurrt … der Alba-Motor! weiterlesen

Unruhe zum richtigen Zeitpunkt

Manchmal kommt es erstens anders und zweitens als man denkt. Noch zu Beginn der Woche hatten wir die Verpflichtung von Brandon Ashley als „letzte Anpassung“ am Kader angekündigt, nun hat Alba Berlin doch noch eine Änderung vorgenommen. Seit Freitagmittag ist das Kapitel Mitchell Watt bei Alba Berlin offiziell beendet. Der Vertrag mit dem US-Amerikaner wurde einvernehmlich aufgelöst, Watt kehrt zu seinem alten Verein Ironi Nes-Ziona zurück. Ein Abgang, der wohl die wenigsten Alba-Fans wirklich traurig stimmt, zu oft konnte der Power Forward nicht überzeugen. Nun steht das Grundgerüst für die entscheidende Phase der Saison, Sasa Obradovic bleiben zwei Monate Zeit, um eine bisher durchwachsene Bundesliga-Saison in eine gute zu verwandeln.

Aus vier mach drei: Taylor, WoBo und Vargas spielen zukünftig ohne Watt

Unruhe zum richtigen Zeitpunkt weiterlesen

Letzte Anpassung: Brandon Ashley wird ein Albatros

Kurz vor Ende der Transferfrist ist Alba Berlin noch einmal tätig geworden und hat Brandon Ashley verpflichtet. Der US-Amerikaner erhält einen Vertrag bis zum Saisonende (mit Option auf ein weiteres Jahr) und wird vermutlich beim Heimspiel gegen Göttingen erstmals seinem neuen Arbeitgeber auf dem Feld helfen können. Damit steht nun der endgültige Kader, mit dem die Albatrosse in die entscheidenden Monate der Saison gehen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Transfer haben wir euch hier zusammengestellt.

http://heatwaved.com/2015/04/06/arizona-forward-brandon-ashley-to-enter-nba-draft/
Bildquelle/source: http://heatwaved.com/2015/04/06/arizona-forward-brandon-ashley-to-enter-nba-draft/

Letzte Anpassung: Brandon Ashley wird ein Albatros weiterlesen

Chancenlos im Klassiker: Alba verliert gegen Bamberg

Alba Berlin hat das Spiel um die direkte Tabellenführung gegen die Brose Baskets deutlich mit 74 zu 87 verloren. Vor 11.115 Zuschauern setzte sich das Gästeteam schon im ersten Viertel entscheidend ab und gab die Führung bis zum Ende des Spiels nicht mehr her. Bei den Berlinern, die erneut ohne Niels Giffey auskommen mussten, stemmten sich besonders Jordan Taylor (19 Punkte, 7 Assists, 4 Rebounds) und Kresimir Loncar (17 Punkte, 5 Rebounds) gegen die Niederlage. Chancenlos im Klassiker: Alba verliert gegen Bamberg weiterlesen

Gegen den Erzrivalen zurück in die Erfolgsspur?

Alba Berlin gegen die Brose Baskets Bamberg ist ein alljährlicher Klassiker in der Basketball-Bundesliga. Am Sonntag geht es im direkten Duell um die Tabellenführung. Das diesjährige Bamberger Team hat im Vergleich zum Vorjahr noch einmal an Qualität hinzugewonnen und überraschte bisher mit starken Euroleague-Auftritten. Vor allem auf die Berliner Guards kommt am Wochenende viel Arbeit zu. Desweiteren muss Alba wohl weiter auf Niels Giffey verzichten, der nun wieder mit leichtem Lauf-/Fahrradtraining begonnen hat. 

Jordan Taylor, Point Guard, Alba Berlin
Jordan Taylor, Point Guard, Alba Berlin

Gegen den Erzrivalen zurück in die Erfolgsspur? weiterlesen

Zeitreise!

Alba auswärts in Italien und Drumherum

Engagiert, aber glücklos, Alba in Italien
Engagiert, aber glücklos, Alba in Italien

Am 21. Oktober 2015, 16:29 Uhr, kam Marty McFly im Film „Zurück in die Zukunft“ in der heutigen Gegenwart an. Für ihn eine Zeitreise 25 Jahre voraus in die Zukunft, aber Zeitreisen gehen natürlich auch in die andere Richtung, natürlich nur im übertragenen Sinne. Vieles beim Trip zum Auswärtsspiel von Alba Berlin in Reggio Emilia, home base Bologna, erinnerte auch an eine Zeitreise. Hier eine in die Vergangenheit. Zeitreise! weiterlesen

Mit Aggressivität zurück auf die Erfolgsspur

Mitchell Watt beim Fotoshooting
Mitchell Watt beim Fotoshooting

Irgendwann reißt jede Serie; Alba Berlin hat am Wochenende in Oldenburg die erste Niederlage in der BBL kassiert. Wettbewerbsübergreifend war es das zweite verlorene Spiel in Serie. In solchen Phasen werden die Leistungen einzelner Spieler genauer unter die Lupe genommen. Besonders die Neuzugänge werden meist kritischer betrachtet. Mitchell Watt konnte im bisherigen Saisonverlauf noch nicht glänzen, vom Power Forward wird viel mehr erwartet. Wie kann Watt der Durchbruch gelingen? Mit Aggressivität zurück auf die Erfolgsspur weiterlesen

Glanzlos zum deutlichen Sieg: Alba schlägt die Bayern

ÌAlba hat das Prestige-Duell gegen den FC Bayern München deutlich mit 90-74 gewonnen. In einer Partie mit eher durchschnittlichem Niveau lag das Heimteam das komplette Spiel über komfortabel in Führung und baute den Vorsprung im letzten Viertel noch einmal deutlich aus. Alba bleibt mit dem Sieg in der Basketball-Bundesliga ungeschlagener Tabellenführer, während die Bayern wettbewerbsübergreifend ihre vierte Niederlage in Serie kassierten. Topscorer der Berliner wurden vor 14.052 Zuschauern Jordan Taylor und Elmedin Kikanovic (je 16 Punkte).20151115_190129 Glanzlos zum deutlichen Sieg: Alba schlägt die Bayern weiterlesen

Einfach mal Pause drücken: Taktikbetrachtungen (II)

Header-BeispielBasketball ist eine sehr schnelle Sportart. Innerhalb von wenigen Sekunden passieren unglaublich viele Dinge und ehe man den Treffer der eigenen Mannschaft beklatscht, hat das gegnerische Team schon längst seinen Spielzug begonnen. Innerhalb einer Partie bleibt also kaum Zeit, das Geschehen mal unter die Lupe zu nehmen. Zum Glück kann seit einem Jahr jedes Spiel noch einmal in Ruhe angeschaut werden. Das hat uns auf unsere neue Rubrik gebracht: Wir drücken einfach Mal „Pause“ und blicken in Ruhe darauf, was auf dem Spielfeld eigentlich passiert und versuchen es dann, möglichst einfach zu erklären. In der zweiten Ausgabe widmen wir uns dem kommenden Gegner von Alba Berlin: FC Bayern München Basketball. Einfach mal Pause drücken: Taktikbetrachtungen (II) weiterlesen