Alle Beiträge von smarvwoods

10 Jahre O2 World / MBA – 10 Meilensteine, pt 2

O2-World / Photo: Benjamin Moser
O2-World / Photo: Benjamin Moser

Vor genau 10 Jahren, d.h. am 21.09.2009 startete ALBA Berlin in eine neue Ära. Der Schritt in die neue, hochmoderne Arena in der Nähe des Ostbahnhofs – durchaus vorab kontrovers diskutiert – sollte den damals Vorzeigeverein des deutschen Basketballs auf ein neues level hieven. Nicht alle Vorstellungen gingen auf, noch wurde keine Meisterschaft gewonnen, aber es gab trotzdem große Dramen und grandiose Siege. Wir haben die unserer Meinung nach zehn größten Meilensteine der letzten zehn Jahre noch ein mal in Erinnerung gerufen und zum Abschluß könnt ihr entscheiden, welches DAS Ereignis für euch in der neuen Halle war …  10 Jahre O2 World / MBA – 10 Meilensteine, pt 2 weiterlesen

Die Ruhe selbst

Nein, diesen Mann bringt nichts so schnell aus der Ruhe. Auf die verletzungsbedingte knappe Bigmen-Rotation angesprochen, antwortete Aito Garcia mit einem Augenzwickern: „Ich werde spielen, ich stemme schon Gewichte.“ Erstaunlich gelassen geht der Spanier mit der aktuellen Situation um. Bogdan Radosavljevic fällt mit seiner Außenbandverletzung am rechten Sprunggelenk wohl noch mindestens eine Woche aus, Tim Schneider zog sich am vergangenen Wochenende gegen Würzburg eine Nasenbeinfraktur zu. Dass Alba vor dem Klassiker gegen Bonn am Sonntag mit Sikma und Clifford nun nur noch zwei „echte“ Bigmen zur Verfügung stehen, hätte bei den Vorgängern von „Aito“ für wesentlich mehr Gesprächsstoff gesorgt. Diese Saison läuft jedoch anders und die Ruhe, die der 71-Jährige ausstrahlt, hat sich auch auf die Mannschaft übertragen. Die Ruhe selbst weiterlesen

Erfahrung satt und Jugend forscht: Start in die neue Saison

Das lange Warten hat ein Ende, Alba startet an diesem Samsatag mit einem Auswärtsspiel in Ulm in die neue Saison. Wieder müssen sich die Fans an neue Gesichter gewöhnen. Die Kombination aus Trainer-Legende und dem jüngsten Kader der Vereinsgeschichte ist sicherlich spannend, wichtig ist allerdings auf dem Platz. Was ist im Sommer passiert? Erfahrung satt und Jugend forscht: Start in die neue Saison weiterlesen

Im Gespräch mit Himar Ojeda (pt 3) … über Zukünftiges

men at work: Ojeda und Baldi in der MBA
men at work: Ojeda und Baldi in der MBA

Im ersten Teil unserer Interview-Reihe mit Alba Berlins Sportdirektor Himar Ojeda haben wir ihn noch etwas näher vorgestellt, es ging um Persönliches. Im zweiten Teil haben wir uns dann mit der Aufarbeitung der abgelaufenen Saison – Vergangenes – beschäftigt. In einer logischen chronologischen Abfolge soll nun im dritten Teil um Zukünftiges gehen, also die bevorstehende lange Offseason mit wichtigen Entscheidungen und um eine kommende Saison, in der der Trendpfeil wieder nach oben zeigen soll.

Im Gespräch mit Himar Ojeda (pt 3) … über Zukünftiges weiterlesen

Viel Input und leere Hände

Bereits vor Wochen kursierten die ersten Gerüchte, nun ist es wahr geworden: Ismet Akpinar wechselt nach vier Jahren in Berlin zur BBL-Konkurrenz aus Ulm. Erschreckend genug, dass Alba nach Bamberg und München bei der Spielerakquise hinter Ulm zurückfällt. Weitaus schlimmer ist allerdings, das unfassbar schlechte Timing des Abgangs. Ein Kommentar.

Viel Input und leere Hände weiterlesen

Weiter mit Headcoach Päch? Pro und Contra

Ins kalte Wasser geworfen: Thomas Päch
Ins kalte Wasser geworfen: Thomas Päch

Die Saison von Alba Berlin ist seit ein paar Tagen vorbei, das Team hat sich in den Playoffs teuer, jedoch in der Endkonsequenz nicht erfolgreich verkauft. Nach der dritten Niederlage im vierten Spiel im Viertelfinale der Playoffs gegen den FC Bayern München Basketball ist die Saison für die Berliner Geschichte. Aber, wie sagt man so schön: Nach der Saison ist vor der Saison! Seit Mittwoch laufen die Vorbereitungen für die nächste Saison auf Hochtouren und die allererste und wichtigste strategische Frage ist die nach dem neuen -oder altem? – Head Coach. Thomas Päch, den wir vor zwei Jahren nahezu mit hellseherischen Fähigkeiten mit der Überschrift „Rochade an der Bande, mit Päch in die Zukunft“ eingehend vorgestellt hatten, hat in den Playoffs begeistert. Da kann man sich kontrovers fragen, ob er schon bereit ist, den Job des Headcoachs bei Alba Berlin zu übernehmen. Auch wir haben uns diese Frage gestellt …  Weiter mit Headcoach Päch? Pro und Contra weiterlesen

Bestrafte Inkonstanz

Alba Berlin hat  im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Bayreuth einen wichtigen 77-76 Heimsieg eingefahren. 10.881 Zuschauer erlebten ein durchgehend spannendes Spiel mit einer erneut schwankenden Leistung der Heimmannschaft und Dragan Milosavljevic als topscorer (19 Punkte). Der Sieg hatte allerdings einen bitteren Nachgeschmack, da die Bayreuther durch einen vogelwilden Dreier in letzter Sekunde noch den direkten Vergleich holten und damit ihre Chancen verbesserten, den vierten Platz zu verteidigen. Bestrafte Inkonstanz weiterlesen

Wendepunkt der Saison

Für Alba Berlin geht es beim Bundesliga-Heimspiel am Freitag (24.03.17, 19 Uhr, MBA) gegen Bayreuth um sehr viel. Gegen die Unterfranken müssen die Berliner gewinnen, um sich eine Chance auf Platz vier zu erhalten. Zusätzlich soll die positive Entwicklung der vergangenen zwei Wochen bestätigt und das Vertrauen der Fans zurückerobert werden. Kann vielleicht eine Niederlage für den entscheidenden Richtungswechsel im Saisonverlauf gesorgt haben? Wendepunkt der Saison weiterlesen

Halbzeitpause in der Saison: die Spielernoten

Pünktlich zum Jahreswechsel hat Alba Berlin die Bundesliga-Hinrunde beendet, dazu kommt noch die bestandene Vorrunde des Eurocups, insgesamt also 25 Spiele. Bevor am heutigen Mittwoch die nächste Gruppenphase im Europokal  beginnt, ziehen wir ein Fazit zu den einzelnen Spielern. Die Berliner Schüler müssen noch ein paar Wochen auf ihre Halbjahrs-Zeugnisse warten, die Alba-Spieler kriegen sie dagegen schon jetzt. Halbzeitpause in der Saison: die Spielernoten weiterlesen

Starker Schlussspurt im letzten Spiel des Jahres: Alba schlägt Oldenburg

Ohne Center im Kampf unterm Korb

Dank eines starken Schlussviertels  besiegt Alba Berlin die Baskets aus Oldenburg mit 81-63 und feiert in der BBL den 7. Sieg in Serie. In einer lange Zeit umkämpften Partie mussten die Berliner ohne ihre beiden Center antreten, Kikanovic fiel kurzfristig mit muskulären Problemen am rechten Oberschenkel aus. Trotz dieses Handicaps erlebten die 12.225 Zuschauer ein spektakuläres Schlussviertel, indem besonders Tony Gaffney (insgesamt 21 Punkte) und Carl English auftrumpften. Durch den Sieg festigt Alba den fünften Tabellenplatz und bleibt in Schlagdistanz von Bayreuth. Starker Schlussspurt im letzten Spiel des Jahres: Alba schlägt Oldenburg weiterlesen